top of page

Belebung - leben wie im Mittelalter

Neben dem interaktiven Museum des Szenariums bietet die Araburg einmal im Monat eine weitere, einzigartige Attraktion.

Jeden ersten Samstag im Monat von Mai bis Oktober bietet sich die Möglichkeit eines kurzen Eintauchens in längst vergangene Zeiten. Die Araburg dient hierbei als Kulisse des täglichen Lebens der Gotik. Im Innenhof der Burg sowie den zum Szenarium gehörigen Räumlichkeiten können die Besucher verschiedenste Darsteller in historischen Gewändern bei der Ausübung alten Handwerkes erleben.




Es wird geschneidert, geschustert, getischlert, getöpfert und gemalt. Natürlich wird auch gekocht wie im Mittelalter. Hierbei wird akribisch darauf geachtet, dass die Zutaten und Rezepte der damaligen Zeit entsprechen. Wenn der Rauch aus dem mit Haselnusszweigen geflochtenen und Lehm verputzen Rauchabzug der historischen Küche aufsteigt, nebenbei der Tisch mit Tongeschirr in der Stube gedeckt wird, dann ist das ein

unvergesslicher Anblick für Groß und Klein.

Da verschiedenste Darsteller und Vereine an dem Projekt beteiligt sind und die historischen Belebungen durchführen, ist jeder dieser Tage ein Unikat und erzählt verschiedene Geschichten. Die Darstellerinnen und Darsteller stehen interessierten Besucherinnen und Besuchern natürlich auch für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Die Belebungen bieten ein unvergessliches Erlebnis für Jung und Alt und können natürlich mit einer Führung durch die alten Gemäuer kombiniert werden. (Text Reinhard Lintinger)


Temine 2023:

6.5.: Holzverarbeitung (Brennholz, schnitzen usw)

3.6.: historische Küche

1.7.: Töpfern / Keramik

5.8.: Metallverarbeitung (Schmiede, Bronze gießen)

2.9.: Rüstung

7.10.: Textilverarbeitung


185 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page