Spinnrad

Älteste Darstellung eines Flügelspinnrads im Mittelalterlichen Hausbuch Schloss Wolfegg 1480
Ende des 12. Jahrhunderts gelangte das Spindelspinnrad aus dem orientalischen Raum nach Europa.
Im 13. Jahrhundert verbreitete es sich in Mitteleuropa.
Allerdings wurde die Nutzung des Spindelspinnrades in manchen Regionen noch bis ins 15./16. Jahrhundert für die Zünfte verboten, Möglicherweise um die höhere Qualität des mit der Handspindel erzeugten Wollgarns zu schützen.
Der erste bildliche Nachweis eines Flügelspinnrads stammt erst aus dem Jahr 1480. Der Erfinder dieser völlig neuen Funktionalität des Spinnflügels ist unbekannt.