Weltkarte

Im Jahre 1507 gab Martin Waldseemüller zusammen mit Matthias Ringmann einen Globus und eine epochale Weltkarte sowie eine „Einführung in die Kosmographie“ heraus.
Die maßgebende Weltkarte war jedoch diejenige Gerhard Mercators von 1569, die unter dem Titel Nova et aucta orbis terræ descriptio ad usum navigantium emendate accomodata erschien. Sie ist die erste Weltkarte, die winkeltreu ist.

Als erster erkannte Abraham Ortelius das wirtschaftliche Potenzial und gab 1570 das Theatrum Orbis Terrarum heraus. Dieses Werk kann als erster Erdatlas angesehen werden. Dieses in jeder Hinsicht epochale Werk erschien 1595 unter dem Titel Atlas sive Cosmographicae meditationes de fabrica mundi et fabricati figura.